Akupunktur

Akupunktur regt Organe zur Selbstheilung an.

Die Akupunktur ist die beliebteste Behandlungsweise der Traditionellen Chinesischen Medizin (genannt TCM) hier im Westen. Im Verlauf der vergangenen 5000 Jahre entwickelte sich die Akupunktur zu einer äusserst wirkungsvollen Therapie für verschiedene Krankheits- und Beschwerdebilder.

Mit dem Setzen von Nadeln an den verschiedenen Akupunkturpunkten, wird das körperliche Energiesystem so beeinflusst, dass sich der Körper in Richtung Harmonie und Ordnung verändert. Bei einer Akupunkturbehandlung versuchen wir, individuell auf das Problem des Patienten einzugehen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Der Patient wird bei uns im Ganzen erfasst, d.h wir behandeln nicht nur körperliche Beschwerden, sondern wollen auch Seele und Geist in Einklang bringen. Eine ärztliche Verordnung ist nicht nötig. Abgerechnet wird über die Zusatzversicherung für Alternativmedizin.

Indikationen

Die folgende Liste zeigt Ihnen die Krankheiten und Beschwerden, welche sich sehr gut mit der Traditionellen Chinesischen Medizin und klassischen Akupunktur behandeln lassen. Das Spektrum der TCM ist sehr gross, darum sind nicht alle Krankheiten aufgelistet. Bei weiteren Fragen geben wir Ihnen gerne Auskunft.

Allergien

  • Allergien
  • Heuschnupfen

Erkrankungen im Bereich des Kopfes

  • Spannungs-/ Stirnkopfschmerzen
  • Trigeminusneuralgien
  • Ohrgeräusch/Tinnitus
  • Migräne
  • Gesichtslähmungen
  • Schwindel

Dermatologie

  • Akne, Ekzem, Hautausschläge
  • Neurodermitis, Psoriasis, Hautjucken

Gynäkologie

  • Zyklusstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung
  • Fruchtbarkeitsstörungen
  • PMS

Urologie

  • Harninkontinenz
  • Blasenschwäche/Reizblase
  • Prostatabeschwerden

Sonstige Krankheiten und Beschwerden

  • Müdigkeit, Erschöpfungszustände
  • Tumorerkrankungen (Begleittherapie)
  • Abwehrschwäche/Immunschwäche
  • Burnout
  • Schluckauf
  • Übermässiges Schwitzen
  • Bettnässen
  • Warzen

Atemwegserkrankungen

  • Grippaler Infekt
  • Entzündungen der Nasennebenhöhlen
  • Rhinitis
  • Asthma, Bronchitis
  • Angina
  • Heiserkeit und Husten

Erkrankungen des Stütz -und Bewegungsapparates

  • Arthrose/Arthritis
  • Tennisarm
  • Gelenkschmerzen (Knie, Hüfte, Hände, etc.)
  • Schleimbeutelentzündung
  • Schleudertrauma
  • Nacken-/ Rücken-/ Schulterschmerzen, Hexenschuss
  • Ischias
  • Bandscheibenvorfall
  • Muskelverspannungen und Sportverletzungen

Herz- und Kreislauferkrankungen

  • Hoher/Niedriger Blutdruck
  • Durchblutungsstörungen
  • Herzrhythmusstörungen

Psychovegetativer Bereich, Suchterkrankungen

  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Depressionen
  • Nervosität, Panikattacke, Angstzustand
  • Konzentrationsstörungen
  • Raucherentwöhnung

Augenkrankheiten

  • Bindehautentzündung
  • Glaukom

Erkrankungen des Verdauungstraktes

  • Blähungen, Völlegefühl
  • Verstopfung, Durchfall
  • Morbus Crohn
  • Reizdarm
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Sodbrennen
  • Hämorrhoiden

Erkrankungen des Verdauungstraktes

  • Blähungen, Völlegefühl
  • Verstopfung, Durchfall
  • Morbus Crohn
  • Reizdarm
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Sodbrennen
  • Hämorrhoiden

Krankheiten bei Kindern

  • Appetitlosigkeit
  • Bettnässen
  • Bauchschmerzen, Blähungen

Stoffwechselerkrankungen

  • Übergewicht
  • Diabetes
  • Schilddrüsenerkrankungen

Behandlungsmethoden

Moxibustion

Bei der Moxatherapie werden Akupunkturpunkte dank Wärme stimuliert oder angeregt. Hierzu verwenden wir Moxa Zigarren oder Moxa Kegeln. Die Moxa Zigarren und Kegeln bestehen aus den getrockneten und gepressten Blättern des Beifusskrautes (Folium artemisiae officialis).

Ohrakupunktur (Aurikulotherapie)

Auf dem Ohr spiegelt sich der gesamte Körper und die Organe des Menschen wieder. Durch das Mikrosystem des Ohres können Schmerzen besser gelindert werden und gezielter angegangen werden. Auch bei der Suchttherapie (Tabak, Alkohol) spielt die Aurikulotherapie eine wichtige Rolle, sowie bei der Behandlung von Fettleibigkeit und Adipositas.

Schröpfen

Die Schröpftherapie besteht aus Erhitzen der Schröpfkugeln, wobei beim Abkühlen ein Vakuum entsteht mit einem starken Saugreiz, welche die Durchblutung der Haut und Muskeln fördert.

Laserakupunktur

Bei der Laserakupunktur werden die Nadeln durch Laserlicht ersetzt. Diese Behandlung verwenden wir bei Kindern und schwächeren Personen.

Weitere Infos unter Kontakt oder Telefonnr. 041 921 00 58

Akupunktur

Aquafut Sursee

    OBEN